Erfolgsstories:

 

Isa Pini

… um ein Haar wäre Isa Pini (19) fast im falschen Beruf gelandet. Durch das Engagement des „Hamburger Hauptschulmodells“ ist er jetzt Absolvent des Hamburger Konservatoriums. Er und seine Klarinette. Fatal: Weil seine Musiknote „Nicht bewertbar“ lautete, hätte er den Hauptschulabschluss fast nicht geschafft. Wir treffen ihn im Gebäude der Otto Group, wo er ein Abschlussgespräch mit Gerd Knop hat. „Wenn eine Mitarbeiterin in der Koordinierungsstelle nicht zufällig früher mal ein kleines Restaurant mit angrenzendem Theater gehabt hätte und auf sein Spiel aufmerksam geworden wäre, hätten wir Isa wohl nie entdeckt“, lacht Knop über den Zufall. Gemeinsam sprachen sie dann mit dem Direktor der Hauptschule. Danach setzte sich Pinis privater Musiklehrer mit dafür ein, dass Isa die Chance auf die Aufnahmeprüfung am Konservatorium bekommt – die er dann natürlich locker bestand. „Weil der Musikunterricht oft nicht stattfand, habe ich gar nicht erst eine Note bekommen“, erinnert sich Isa. „Irgendwie haben die mich gar nicht wahrgenommen.“ Da ist es fast schon ein Wunder, wie selbstbewusst Isa heute ist. Wie er einem bei der Begrüßung mit festem Blick in die Augen schaut, wie er voller Stolz seine Klarinette vor sich auf den Tisch legt – jederzeit bereit zu spielen. „Beim Schulprogramm mit der Arbeitsagentur lautete die Empfehlung, ich solle eine Ausbildung im Einzelhandel machen“, sagt er und grinst. „Aber das wollte ich nicht und hätte es auch nie getan. Schon mit elf Jahren bin ich zusammen mit meinem Vater aufgetreten und habe bis zu sechs Stunden am Tag gelernt. Das war mein Traum, ich wollte immer da hin. Ich hätte alles getan, um mit meinem Instrument Geld zu verdienen, egal ob in einer Kneipe oder in der Konzerthalle!“ Dann greift er seine Klarinette und spielt. Und spielt. Und es klingt alles andere als nach Kneipe – das klingt ganz deutlich nach Konzerthalle!

 

Kevin SturmWie wirst du als Azubi bei OTTO betreut und durch die Ausbildung begleitet?
Ich werde hier super betreut, die Referenten aus dem Ausbildungsteam haben immer ein offenes Ohr, egal ob es dabei um die Arbeit oder um das Privatleben geht……

ottoazubiblog.de – AZUBIBLOG

 

 

 

Hier in den Azubi-Tagebüchern entdeckt Ihr, welche Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen die Auszubildenden bei Lufthansa Technik gesammelt haben.

be-lufthansa.com – Azubi-Tagebuch Fluggerätmechaniker/-in Fertigungstechnik

 

Ein Ausbildungsvideo:

be-lufthansa.com – Videoserie die Technik Azubis

Auf der Webseite von Lufthansa findet Ihr viele weitere Informationen.

 

 

Nützliche Links:

 

Teach First Deutschland

Die Vision von Teach First Deutschland ist es, dass JEDE/R Schüler/in die Schule mit einem Abschluss verlässt und mit dem festen Glauben an den eigenen Erfolg in das Berufsleben startet. Die Fellows, engagierte Hochschulabsolvent*innen verschiedener Studienrichtungen, setzen sich bundesweit an Schulen in sozial herausfordernden Stadtteilen für mehr Chancengerechtigkeit ein und unterstützen Schülerinnen und Schüler bei einem erfolgreichen Übergang ins Berufsleben. Schwerpunkte sind dabei die Zukunfts- und Berufsorientierung sowie die Vorbereitung auf mittlere und zentrale Abschlussprüfungen.

 

Die Jugendberufsagentur (JBA)

Die Jugendberufsagentur Hamburg bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 25 Jahren Beratung, Vermittlung und Unterstützung bei:

  • der Berufswahl und -vorbereitung
  • der Suche nach dem richtigen Ausbildungsplatz
  • der Wahl des passenden Studiums
  • der Wahl geeigneter schulischer Bildungswege
  • der Bewältigung schulischer Probleme.

hamburg.de – JUGENDBERUFSAGENTUR HAMBURG

 

Hier findest Du die Standorte der JBA Hamburg:

hamburg.de – faltblatt.pdf

 

Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB)

hibb.hamburg.de – Infos für junge Erwachsene

 

Handwerkskammer:

hwk-hamburg.de – Handwerkskammer Hamburg

 

Praktikumsbörse der Handwerkskammer:

hamburger-praktikumsboerse.de – Praktikums- und Abschlussarbeitenbörse

 

Handelskammer:

hk24.de – Handelskammer Hamburg

 

Bundesagentur für Arbeit:

dasbringtmichweiter.de – DEINEN EIGENEN WEG FINDEN

 

Der AusbildungsCheck unterstützt Dich bei Deiner Berufswahl, indem er Dir Berufe aufzeigt, die gut zu Dir passen. Für den gesamten Test brauchst Du etwa 35 Minuten. Bearbeite ihn bitte vollständig, denn nur mit beiden Teilen des Tests können wir Dir die optimalen Ausbildungswege heraussuchen.

jobstairs.de – AusbildungsCheck

 

Die „Servicestelle BOSO: Berufs- und Studienorientierung für Hamburg“ ist für die Koordinierung und Umsetzung von Maßnahmen zur vertieften Berufs- und Studienorientierung an den Schulen verantwortlich. Die angebotenen Module sind ein zusätzliches und außerunterrichtliches Unterstützungsangebot für die Berufs- und Studienorientierung für Schülerinnen und Schüler. servicestelle-boso.de – Berufs- und Studienorientierung für Hamburg

Susanne Just (HI 16-208)
Hamburger Straße 205, 3. Stock, 22083 Hamburg
Tel.: (040) 42863-4035
E-Mail: Susanne.Just@hibb.hamburg.de

Nicole Völcks (HI 16-220)
Hamburger Straße 205, 3. Stock, 22083 Hamburg
Tel.: (040) 42863-4052
E-Mail: Nicole.Voelcks@hibb.hamburg.de

 

Ausbildungsbegleitende Hilfen findest Du hier:
arbeitsagentur.de – PDF: So schaffst du deine Ausbildung

 

Die App  „BERUFE Entdecker“

Der neue „BERUFE Entdecker“ der Bundesagentur für Arbeit soll Schülerinnen und Schüler motivieren, intuitiv herauszufinden, welche Arbeitsbereiche für sie interessant sind. Dazu zeigt die Anwendung Bilder aus verschiedenen Berufswelten an, die jeweils an- oder abgewählt werden müssen. Auf dieser Basis schlägt der „BERUFE Entdecker“ Arbeitsbereiche vor, die die Jugendlichen im nächsten Schritt näher erkunden können: Auszubildende berichten über ihren Arbeitsalltag, Experten geben Auskunft über Trends und Anforderungen im jeweiligen Bereich. Die App steht kostenlos in den App-Stores zum Download bereit.

arbeitsagentur.de – Artikel: Neue App hilft bei der Entscheidung für eine Ausbildung

 

Die App „Bewerbung: Fit fürs Vorstellungsgespräch“

Die App von planet-beruf.de bringt alles Wissenswerte rund um das Thema Vorstellungsgespräch direkt auf das Smartphone bzw. Tablet. Sie steht kostenlos in den App-Stores zum Download bereit.

arbeitsagentur.de – Artikel: Mit der neuen App durchstarten

 

Die App „Lehrstellenradar „

Das Lehrstellenradar bietet einfachen Zugang zu freien Lehrstellen oder Praktikumsplätzen in über 130 Handwerksberufen. Es gibt viele Funktionen, u.a.:

  • Direktsuche von freien Praktikums- und Ausbildungsplätzen nach Berufen
  • Persönliches Profil inkl. Suchassistent und Benachrichtigung bei neuen Stellen
  • Praktikumsstellen und Lehrstellen per SMS, E-Mail oder Facebook weiterleiten
  • Radarfunktion mit Live-Umkreissuche

lehrstellen-radar.de – Die mobile App für das Handwerk

0