Projekt: Schulgastronomie in Hamburg

„Schulgastronomie“ soll Schule machen –

Das Kochwerk powered by OTTO  und die Hamburger Stadtteilschule Helmuth Hübener in Barmbek-Nord haben ein Konzept für eine ausgewogene, schmackhafte, bezahlbare und nachhaltige Schulverpflegung entwickelt. 2010 wurde das Pilot-Projekt gestartet und 2012 wurde die „Schulgastronomie“ in Anwesenheit von Schulsenator Ties Rabe und Unternehmer Dr. Michael Otto offiziell in die Hände der Schule übergeben. Hier finden Sie weitere Informationen….

ottogroup.com – Karriere

Schulgastronomie – Gastlichkeit als Prinzip!

Individualisierung von Unterricht und die Gestaltung eines Haus des Lernens – dass das ganztägige Lernen dafür den Raum bieten kann, liegt nahe. Doch wie spiegeln sich diese Elemente einer Neugestaltung von Schule auch in der Essensversorgung wider? Das Konzept der Gastlichkeit bietet darauf eine Antwort mit der Idee, das Individuum und sein Bedürfnisse auch beim Essen in den Mittelpunkt zu stellen.

helmuthhuebener.de – Artikel: Schulgastronomie – Gastlichkeit als Prinzip!

Projekte mit der Hacker School gGmbH

Die Hacker School will Kinder und Jugendliche für das Programmieren begeistern und damit Talente entdecken und bei der Entfaltung unterstützen, die sonst verborgen blieben. Sie wollen zeigen, wie spannend es ist, Dinge selbst zu erzeugen, indem man programmiert. Wie viel Spaß es macht und wie stolz man ist, wenn schon nach wenigen Stunden Arbeit ein kleines Programm, eine App oder eine Website fertig ist.

hacker-school.de – Artikel: Die Hacker School im Überblick

HAcker1 Hacker2

Ein großer Dank geht an das Unternehmen Otto GmbH &Co KG für deren Laptop Spende.

Die Hacker-School sucht immer wieder nach sogenannten Inspiriern, das sind professionelle Entwickler, die eine Class anbieten. Wenn Sie Lust dazu haben melden Sie sich gerne an unter:

hacker-school.de – Überblick: inspirer




HackerSchool @yourschool das neuen Programm seit 2021 in den Schulen:
Kurzer Bericht aus der Schule / Farmsen:
Aktuell finden die meisten Schulkurse der Hacker School online statt. Das ist für viele Firme aus unserem HANz- Netzwerk, auch eine gute Möglichkeit weiter zu unterstützen, Möglich sind diese Kurse jedoch auch grundsätzlich vor Ort. Im Sommer 20212 nutze die Klasse 10c des Gymnasiums Farmsen die Chance und erhielt an einem Vormittag einen Einblick in das Programmieren mit Python.  Weltweit bekannte Apps, Spiele und Plattformen verwenden die Programmiersprache Python. Sie eignet sich wegen ihrer sauberen Syntax und der Einfachheit besonders für Anfänger:innen, die in die Logik einer Programmiersprache einsteigen möchten. Im Kurs lernte die 10c anhand kleiner Beispiele die ersten wichtigen Programmierbefehle und stieg in die Entwicklung eines CO2-Fußabdruck-Rechners ein. Die drei IT-Studierenden und Inspirer ( Kathleen, Tom und Jannick) codeten mit den Schülerinnen und Schülern, gaben Tipps, beantworteten Fragen und berichteten anschließend über die verschiedenen beruflichen Wege in die IT und über ihren eigenen.

Vorabankündigung: Projekt mit den Landschulheimen

Wir haben uns 2021 mit dem Thema Selbstverpflegung und Kochevents in Landschulheimen beschäftigt. Zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Hamburger Landschulheime e.V und „gelbetomaten – Verein für Umwelt- und Ernährungsbildung e.V ist ein fast 80 seitiges Werk entstanden, welches die Schulen bei Buchung einer Reise ins Landschulheim erhalten. Dieses Kochbuch, das durch seinen ganzheitlichen Ansatz wohl eher als „Küchen-Coach“ zu bezeichnen ist, soll Sie und ihre Gruppe Schritt für Schritt auf dem Weg zum leckeren Essen begleiten. selber kochen

Prof. Dr. Michael Otto, Otto Group sagt : Wir als Unternehmen unterstützen diese Art des Lernens mit Herz und Verstand. So haben beispielsweise unser Kochwerk und die Hamburger Stadtteilschule Helmuth Hübener ein Konzept für eine ausgewogene, schmackhafte, bezahlbare und nachhaltige Schulverpflegung bereits 2010 erfolgreich zusammenentwickelt. Und mit unserem Hamburger Ausbildungs-Netzwerk HANz fördern wir seit 2001 Bildungsgerechtigkeit und Berufschancen in Deutschland und sorgen dafür, dass Kinder und Jugendliche ihren individuellen Berufsweg gehen können und ihren Platz selbstbestimmt in unserer Gesellschaft finden.

Projekt „Zeig was Du kannst“ kommt 2022 nach Hamburg und wir von Unternehmen aus unserem Netzwerk unterstützt

Zeig, was du kannst! ist ein Projekt der (sdw) Stiftung der Deutschen Wirtschaft. Es fördert Jugendliche, die:
▪ aus bildungsfernen Haushalten kommen,
▪ im Hauptschulzweig beschult werden,
▪ einen erfolgreichen Übergang in die Ausbildung oder auf die weiterführende Schule anstreben,
▪ von zu Hause keine oder kaum Unterstützung erhalten,
▪ und mit multiplen Risikolagen konfrontiert sind.

Alles was wir bei HANz! aus seit Jahren unterstützen, deshalb helfen wir gerne wenn im Herbst 2022 die erste Jugendlichen bei „Zeig was Du kannst“ in Hamburg starten.